#18 – Regenbogenprofilbilder

Jetzt erfreuen sich die Homos gönnerhafter Freude und Solidarität von allen Seiten, das Profilbild von so manchem toleranten Zeitgenossen hat sich die letzten Tage in einen Regebogen verwandelt. Und zwar deshalb, weil eines der größten Gewaltmonopole der Welt höchstrichterlich beschlossen hat, dass auch Männchen mit Männchen und Weibchen mit Weibchen rechtlich verbunden werden können und damit lebenslang für einander haften dürfen – in völliger Übereinstimmung mit der Verfassung des Landes.

Geändert hat sich nichts daran, dass der Staat darüber entscheidet, was sich gehört in Sachen Liebesdingen und was nicht, und dass bei dieser Bewertung nur seine Kriterien zu gelten haben. Die Instanz, die per Gesetz darüber entscheidet, was als Privatsache erlaubt und was verboten ist und deshalb öffentlich geächtet wird – dazu gehörten noch vor kurzem schwule Aktivitäten und die Schwulen selbst – , hat das Potenzial der Homos erkannt, ebenfalls als ‚Keimzelle des Staates‘ dienen zu können. Glückwunsch!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.